Deutsch Version



Der AGIA - Verband der Guides/Dolmetscher im Alentejo, gegründet am 24. Juni 2003, war die erste Vereinigung staatlich geprüfter Fremdenverkehrsfachleute für den Tourismus in Portugal, und sein Einzugsgebiet in der Region Alentejo gezielte, mit Sitz in der Stadt Évora, UNESCO Weltkulturerbe.

Alle Mitglieder sind offizielle Führer/Dolmetscher mit langjähriger Erfahrung im Begleiten von Besuchern und Touristen im Alentejo, ausgebildet und zertifiziert, um Einzelkunden oder Gruppen in verschiedenen Sprachen zu führen: Deutsch, Portugiesisch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Niederländisch.

Wir bieten tägliche Rundgänge in einer offenen Gruppe für Ihren Besuch in der Museumsstadt Évoras. Startpunkt ist die Touristeninformation am Praca do Giraldo, um 10 Uhr, von wo aus wir Sie führen, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser Stadt zu entdecken.



Auch andere Stadt-Touren in Elvas, Marvão oder Monsaraz, sind nach vorheriger Reservierung möglich.

Neben Stadtführungen durch Évora, Elvas, Monsaraz und Marvão empfehlen wir außerdem viele andere Entdeckungs-Rundgänge durch den Alentejo. Einige Beispiele:

Archäologische Tour Évora – durch die mediterranen Natur rund um die Stadt, im Kontakt mit archäologischen Schätzen, nämlich: das Die Anta von Zambujeiro (eines der größten Megalithgräber weltweit), die Steinkreise von Almendres, Felsmalereien in der Grotte von Escoural und die römische Villa Tourega.
Mittelalterliches Monsaraz und Weingut – Entdeckungsrundgang durch das mittelalterliche Dorf Monsaraz, mit seiner Zisterne und seiner Burg, von einem Besuch im Weingut Esporão ergänzt.
Teppichmanufakturen in Arraiolos - Die traditionelle Handwerkskunst der Teppichknüpferinnen in Arraiolos, mit der Möglichkeit, eine Manufaktur zu besuchen, die mit der Restaurierung historischen Kulturerbes des Alentejo verbunden ist.
Im Lande Manuels I - Entdecken Sie in Beja den Manuelinismus, die Fliesenkunst und begegnen der Geschichte der Schwester Mariana Alcoforado und ihrer platonischen Leidenschaft.
Die Burgen von Raia - Alandroal, Juromenha, Elvas und – warum nicht – das in Spanien gelegene Olivença. Die Linie der nationalen Verteidigung, mit all ihren Schlössern, Burgen und alten Traditionen.
Jüdische Viertel im Nord-Alentejo - Das Zeugnis der Judenvertreibung aus Spanien im fünfzehnten Jahrhundert erzählt durch das bauliche Erbe von Castelo de Vide und Marvão - Kandidat für die World Heritage Village.
Alentejo-Küste

Dies sind einige der Highlights für Ihre Eroberung dieses Gebietes. Zählen Sie auf unsere Unterstützung bei der Planung Ihrer Reiseroute – gemeinsam spüren wir den Alentejo!

Informationen und Reservierungen:
info@alentejoguides.com
T: +351 963702392